Mittwoch, 23. Oktober 2019
Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
mehr...

Tödlicher Unfall vor Altweitra

20190908-0

Am Sonntag, dem 09. September wurde um 08:44 Uhr die FF Weitra Stadt, zusammen mit den Feuerwehren Unserfrau und Altweitra, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (T2) alarmiert. 13 Mitglieder, darunter auch Bezirksfeuerwehrärztin Dr. Tauchmann, rückten mit TANK I (HLFA3), MTF und KRAN Weitra samt Rüstanhänger zum Einsatzort vor dem Bahnübergang bei Altweitra aus.

Leider konnte nur mehr der Tod des Verunfallten festgestellt werden. Aus Rücksicht gegenüber den Angehörigen werden diesbezüglich keine weiteren Details genannt. Die gesamte Einsatzmannschaft möchte auf diesem Weg ihr aufrichtiges Beileid für die Hinterbliebenen aussprechen.

Das Fahrzeug wurde mittels HLFA3 und KRAN Weitra geborgen und anschließend gesichert abgestellt. Etwaiger Verkehr wurde über eine Begleitstraße umgeleitet.

Um 10:48 konnte wieder eingerückt werden. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Altweitra, Unserfrau und Weitra Stadt, das Rote Kreuz Weitra, das Rot Kreuz Kriseninterventionsteam des Bezirks Gmünd sowie die Polizei Weitra.